FAQ - Höhere Handelsschule

Auf dieser Seite finden Sie Antworten zu häufigen Schüler/-innen-Fragen. 

Die Antworten können sich aufgrund von Erlassen oder Gesetzesänderungen kurzfristig ändern. Anpassungen werden zeitnah vorgenommen und besonders gekennzeichnet.

Stand der letzten Überarbeitung: 09.08.2022

Fragen zur Einschulung

Sie benötigen für den ersten Schultag am HANSE-Berufskolleg:

  • Schreibutensilien (Stift und Papier)
  • Eine beglaubigte Kopie Ihres letzten Zeugnisses (falls noch nicht eingereicht)
  • Eine Mappe zum Transport der Unterlagen, die Sie am ersten Tag erhalten (z.B. Schulbescheinigung)
  • Einen Rucksack für die Bücher, die Sie von der Schule erhalten.

Die Verteilung auf die Klassen erfolgt unter schuloganisatorischen Gesichtspunkten - leider können nicht immer alle Wünsche erfüllt werden. Ein Klassenwechsel ist somit in der Regel nicht möglich.

Gründe für einen Klassenwechsel sind nicht:

Unzufriedenheit mit der Profilklasse: Es ist immer wichtig zu wissen, dass die Profil- / Differenzierungsstunden nur 2 von 34 Wochenstunden (fast 6 %) sind - die restlichen Schulstunden (94 %) sind in allen Klassen identisch.

Unzufriedenheit mit den neuen Mitschülern: Es kann auch vorkommen, dass Sie Ihre neuen Mitschüler zu Beginn nicht mögen. Dies kann auch im späteren Berufsleben der Fall sein - Sie werden lernen müssen, damit umzugehen.

Unzufriedenheit mit der gewählten Fremdsprache: Sie erhalten die zweite Fremdsprache, die Sie bei der Anmeldung gewählt haben. Auf dieser Grundlage erfolgt auch die Planung. Ein Wechsel ist in der Regel nicht möglich.

Fragen zur Abwesenheit / zu Fehlzeiten

Am ersten Tag Ihrer Abwesenheit

  • Melden Sie sich vor der ersten Schulstunde telefonisch im Schulbüro oder über die App "WebUntis" krank.
  • Sofern Sie von einem Arzt krankgeschrieben wurden, melden Sie sich telefonisch im Schulbüro oder über die App "WebUntis" für den Zeitraum krank.

 

Spätestens am dritten Schultag nach Ihrer Rückkehr

  • Reichen Sie das vollständig und korrekt ausgefüllte Entschuldigungsformular (Antrag auf Entschuldigung der Fehlzeiten) bei Ihrer Klassenlehrerin / Ihrem Klassenlehrer oder im Schulbüro ein.
  • Achtung: Das Formular muss spätestens am dritten Schultag nach Ihrer Rückkehr in die Schule eingereicht werden, damit die Stunden entschuldigt werden! Reichen Sie das Entschuldigungsformular daher am besten sofort ein, damit es nicht in Vergessenheit gerät - "Ich habe es vergessen" ist nämlich kein Grund zur Entschuldigung.

Ein Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht muss frühzeitig eingereicht werden!

Füllen Sie dazu das Beurlaubungsformular aus und reichen es bei Ihrer Klassenlehrerin / Ihrem Klassenlehrer oder im Schulbüro ein. 

Gründe für eine Beurlaubung sind z.B.:

  • Führerscheinprüfung (keine Fahrstunden!)
  • Bewerbungsgespräch 
  • Familiäre Gründe (Hochzeit, Beerdigung - kein verfrühter Familienurlaub!)

 

Wichtig:

Achten Sie darauf, dass Sie nach Möglichkeit keine Klausuren verpassen!

Sie finden die Formulare im Informationskurs HH bei Moodle, auf der Homepage (Bildungsgang- Höhere Handelsschule - Downloads) und hier:

Es ist Ihre Aufgabe, sich an die Fachlehrerin / den Fachlehrer zu wenden und mit ihr /ihm einen Nachschreibtermin zu vereinbaren! Notieren Sie sich den Termin, denn es liegt ausschließlich in Ihrer Verantwortung, den Termin wahrzunehmen. Ihre Fachlehrerin / Ihr Fachlehrer muss Sie nicht mehr an den Termin erinnern.

 

Hinweis: Eine extra Terminvereinbarung ist natürlich nicht zwingend vorgeschrieben, sodass es möglich ist, dass Sie die Klausur sofort bei Rückkehr in die Schule nachschreiben müssen. 

Fragen zur Versetzung und möglichen Nachprüfung

Sie werden in folgenden Situationen nicht von der Jahrgangsstufe 11 in die Jahrgangsstufe 12 versetzt:

  • Mit zwei mangelhaften Leistungen (Note 5) werden Sie nicht versetzt, können aber am Ende der Sommerferien eine (freiwillige) Nachprüfung in einem der beiden Fächer absolvieren (die Fächerwahl liegt bei Ihnen).
  • Mit drei oder mehr mangelhaften Leistungen werden Sie nicht versetzt. Sie dürfen keine Nachprüfung machen.
  • Mit einer ungenügenden Leistung (Note 6) werden nicht nicht versetzt. Sie dürfen keine Nachprüfung machen.

Bitte beachten:

  • Mit einer mangelhaften Leistung (Note 5) werden Sie versetzt.
  • Für minderjährige Schüler/-innen gilt zudem: Mindestens zwei mangelhafte Noten wurden gemahnt ("Blaue Briefe") oder standen bereits auf dem Halbjahreszeugnis.

Sie dürfen die Jahrgangsstufe 11 einmal und die Jahrgansstufe 12 einmal wiederholen.

Folgende "Kombinationen" sind nicht möglich:

  • Wiederholung der Jahrgangsstufe 11 zweimal und Wiederholung der Jahrgangsstufe 12 keinmal.
  • Wiederholung der Jahrgangsstufe 11 keinmal und Wiederholung der Jahrgangsstufe 12 zweimal.

Ja, Sie müssen sich für eine Nachprüfung anmelden.

Nachdem auf der Versetzungskonferenz festgestellt wurde, dass Sie nicht versetzt werden, aber die Möglichkeit zur Nachprüfung haben, erhalten Sie einen Brief von der Schule mit einem beigefügten Rückmeldebogen. 

Diesen Rückmeldebogen müssen Sie fristgerecht wieder an die Schule schicken. 

Die Anmeldung zur Nachprüfung ist verbindlich. Sollten Sie sich für eine Nachprüfung anmelden, dieser Nachprüfung aber unentschuldigt fern bleiben, müssen wir davon ausgehen, dass Sie kein Interesse mehr daran haben, an unserer Schule beschult zu werden.

In Unterrichtsfächern mit schriftlichen Arbeiten (BWR, DEK, MAT, ENG, VWL, IWI, BIO, PHY, SPA/RUS/FRA) besteht die Nachprüfung aus einer schriftlichen Prüfung sowie einer mündlichen Prüfung.

In Unterrichtsfächern, in denen keine schriftlichen Arbeiten geschrieben werden (POG, REL, SPO, SOZER), besteht die Nachprüfung nur aus einer mündlichen Prüfung.

Umfang der schriftlichen Prüfung: Die schriftliche Nachprüfung ist vom Inhalt und der Dauer identisch mit einer schriftlichen Arbeit in dem jeweiligen Fach (i.d.R. 90 Minuten).

Umfang der mündlichen Prüfung: Die mündliche Prüfung beginnt mit einer angemessenen Vorbereitungszeit (i.d.R. 30 Minuten) und dauert ca. 20 Minuten. Die Prüfung besteht i.d.R. aus zwei Teilen. Im ersten Teil präsentieren Sie frei die Aufgabe, die Sie in der Vorbereitungszeit erarbeitet haben. Der zweite Teil besteht aus einem freien Fachgespräch. Beide Teile sind in der Regel ungefähr gleich lang.

Fragen zum Schulpraktikum

Das Schulpraktikum in der Höheren Handelsschule am HANSE-Berufskolleg findet i.d.R. in den letzten drei Wochen des Schuljahres statt.

Der letzte Tag des Praktikums ist der vorletzte Schultag, sodass Sie am letzten Schultag für die Reflexion des Praktikums und zur Zeugnisausgabe wieder in der Schule sind.

Der Termin für das Schuljahr 2022/23:

- wir noch veröffentlicht -

Sie müssen sich natürlich eigenverantwortlich um Ihren Praktikumsplatz kümmern!

Machen Sie sich frühzeitig Gedanken, welches Unternehmen für Sie interessant sein könnte und nehmen Sie frühzeitig Kontakt zu dem Unternehmen auf.

Diese Kontaktaufnahme kann telefonisch erfolgen oder durch eine Initiativbewerbung.

Das Praktikum muss im Bereich "Wirtschaft und Verwaltung", also im kaufmännischen Bereich absolviert werden (Industrieunternehmen, Einzelhandelsgeschäfte, im Groß- und/oder Außenhandel, bei Banken, Versicherungsunternehmen, Rechtsanwälten, in der Verwaltung, etc.).

Wenn Sie ein Praktikum in einem anderen Bereich (z.B. Pflege, Handwerk oder Erziehung) machen möchten, muss dies im Vorfeld abgesprochen werden. Wenden Sie sich mit der Begründung an Ihre Klassenlehrerin / Ihren Klassenlehrer.